Dermatologie

Laserlicht aktiviert natürlich biologische Prozesse - es wird nicht an der Krankheit gearbeitet,

sondern an der Gesundheit!

 

- Beschleunigung der Wundheilung und Vermeidung von Heilungsstörungen

Für die Laserlicht Anwendung kommen Schnitt-, Quetsch-, Riss-, Schürf- und Brandwunden

in Betracht:

 

Bei der Lasertherapie zur Wundheilung werden die natürlichen biologischen

Eigenschaften der Zelle stimuliert, die physiologischen Prozesse werden - in Abhängigkeit von

der Ausgangssituation - beschleunigt oder gehemmt.

Die Wirkung erfolgt über Biophotonen.

Der lokale Zellstoffwechsel wird angeregt und infolgedessen die Zellerneuerung.

Die Lymphzirkulation wird aktiviert, die Mikrozirkulation verbessert, die Phagozytose

intensiviert, die Fibroblastenproliferation reguliert und die Nervenfasern regeneriert. Die

Lasertherapie wirkt entzündungshemmend, juckreizstillend, abschwellend und schmerzlindernd.

 

Wunden werden elastischer, zugfester und mechanisch stärker belastbar [bis 10 Sitzungen]

 

- Verringerung postoperativer Schmerzen

 

- Entzündliche Dermatosen wie Psoriasis vulgaris [bis zu 20], Lichen ruber planus [10-15], etc. 

 

- Allergische Dermatosen wie Ekzema vulgare, atopische Ekzem [10-20], Kontaktekzem [bis zu 20]

 

- Talg- und Schweißdrüsenstörung wie Akne [20-30], Hyperhidrosis [10-20]

 

- Virale Dermatosen wie Herpes Simplex [bis zu 5], Herpes Zoster [bis zu 15], Herpes labialis

(Bestrahlung bei den ersten Anzeichen - Bläschenbildung bleibt meist nicht aus!)

 

- Gehörgangsekzem [10-15], Nagelbettentzündung [5-10], Infektion nach Zeckenbiss [bis 10]

 

- Dermale Gewebeläsionen wie diabetischer Druckulcus [20-30] , Dekubitus [10-20]

       

- Sehr gute Ergebnisse erzielt man bei schlecht heilenden Wunden von Diabetikern!

 

- Verbrennungen 

       Bei Verbrennungen 1. bis 2. Grades bewirkt die Laserbestrahlung (bei sofortiger

       Anwendung) einen raschen Wundfilm, welcher dem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust

       entgegenwirkt. Die Abheilung erfolgt dann oft ohne die übliche Blasenbildung und es

       kommt zu einer deutlichen Schmerzreduktion sowie einer ästhetischen Vernarbung.

 

- Narben

postoperative Bestrahlung nach allen chirurgischen Eingriffen zur Erzielung

schönerer Koloide [bis zu 15]

 

- Durchblutungsstörungen in Händen oder Füßen [30-60]

 

- Hämatom [5-10]


   Akne vorher                    Akne nach 8 Bestrahlungen

softlaserpraxis@gmail.com

Softlaser Praxis

Karl Hohl Straße 117

8144 Haselsdorfberg Tobelbad

Tel: 0677/620 222 76


Termine

MO-FR 09:00-13:00 Uhr und

MO,MI,FR 17:30-19:30 Uhr

SA nach Vereinbarung 

So geschlossen

Alle Termine nach Vereinbarung

 

Jetzt Termin vereinbaren